Stricken

Strick und Schmuck

Schneckenhäuser aufgeschnitten und aufgefädelt zum Armband

Lesedauer: ca. 5 min

Strick und Schmuck – eine bezaubernde Idee hatte ich letzthin. Stricken für ein Schmuckstück. Zur Zeit ist ja Vintage angesagt und der Amethyst-Schmuck mit den vielen kleinen Markasiten paßt da ganz famos in die 20er Jahre. Zu der Farbe der Steine habe ich ein helles Rosa gewählt – RICO Design, essentials merino plus dk, extrafine/superwash,
50 g ca. 125 m, 50 % Schurwolle/50 % Polyacryl. (Da hatte ich mich verkauft. Mehr als 25 – 30 % Fremdanteil gestehe ich meiner Wolle normalerweise nicht zu.)

Amethystschmuck - ein Ring und ein Armband. Ergänzt um Markasiten

Mit Nadelstärke 4 und einem kleinen Muster (z. B. Perlmuster) wird das Feminine nochmals unterstrichen.

Aufgeschnittene Schneckenhäuser aufgefädelt zu einem Armband.
Schneckenhäuser – aufgeschnitten und aufgefädelt zu einem Armband

Das Schneckenhaus-Armband war ein Flohmarktfund. Angetan von Farben und Form nahm ich es mit. Die Kombination mit grober Wolle und großflächigen Mustern steht im Gegensatz zu den Spiralen. Die Wolle hier: Schachenmayr nomotta, Boston, 50 g ca. 55 m, 70 % Polyacryl, 30 % Schurwolle.

Eine verspielte, quadratische Silberbrosche mit einem Hämatitcabochon in der Mitte.

Die kleine silberne Hämatitbrosche dient mir als Schließe für mein Bolerojäckchen aus Mohair Lungo von Lana Grossa, 50 g ca. 90 m, 65 % Mohair, 35 % Wolle. Die Jacke ist im großen Perlmuster gehalten, der Kragen schlicht rechts mit verkürzten Reihen in grau gearbeitet.

#vintage #stricken #schmuck #ricodesign #merinoplus #schachenmayr #nomotta #boston #hämatit #brosche #amethyst #schneckenhaus #armband #mohairlungo #lanagrossa #bolerojacke #perlmuster #großesperlmuster #verkürztereihen

Stricknadel.com gibt es auch hier:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.