Uncategorized

Farbtypen in der Farb- und Stilberatung

Strickstück und dazugehöriger Farbpaß

Die unterschiedlichen Farbtypen sind: Frühling, Sommer, Herbst und Winter

Lesedauer: ca. 5 Minuten

Ganzheitliche Farb- und Stilberatung. Was ist dran? Ist das wichtig? Wozu brauche ich das? Ich trage lieber was mir gefällt … Hm …

Fakt ist, wir haben in unserer Haut und unseren Haaren Pigmente. Genau genommen Eumelanin und Phäomelanin, bzw. eine Mischung aus beiden, die sich ganz individuell zusammen setzt.

Diese Pigmente sind die Ursache dafür, daß wir einmal gut aussehen, das andere Mal wie „Buttermilch mit Spucke“, je nachdem welche Farben wir nahe an unserem Gesicht tragen.

Die Pigmente sind wie ein Spiegel. Vereinfacht ausgedrückt: Sind die Farben unserer Kleidung gleich unserer Pigmente, so können wir phänomenal aussehen – ohne geschminkt zu sein. Und das möchte doch jeder/jede von uns.

Besonders wichtig ist das bei neuen Situationen – wenn der erste Eindruck zählt. Denn eine zweite Chance für den ersten Eindruck gibt es nicht!

Deswegen finde ich eine Farbberatung durchaus sinnvoll. Ich hatte schon mit 14 Jahren das Glück ein „Probe-Opfer“ zu sein. Eine Bekannte meiner Mutter hatte sich als Farb- und Stilberaterin ausbilden lassen und „übte“ an Familienmitgliedern und Freunden. Fazit: Ich bin ein Sommer, der sich allerdings beim Winter bedient, gerne der strengen Elemente und dunklen Farben wegen.

Zwei verschiedene Farbpässe und ein Strickstück
Farben und Farbtypen

Als ich vor Jahre mich nochmals mit dem Thema auseinandersetzte, fand ich den Farbpaß für den Sommer-Winter-Misch-Typ und war dermaßen „angeschossen“ von diesen Farben, daß ich meinen Farbtyp gerne noch einmal prüfen lassen möchte.

Nach Jahren des Aufenthaltes in meiner Handtasche – den Paß habe ich immer dabei – ist er leider abgerantzt und die Oberflächen der Farbkarten sind durch Staub- und Sandkörner in Mitleidenschaft gezogen. Aber gerade beim Wollekauf für Accessoirs wie Mützen und Schals, die unseren Kopf ja praktisch umrahmen, finde ich diese Hilfe sehr wertvoll.

Denn in der dunklen Jahreszeit, in der wir ja meist blaß sind, Farben zu finden, die mich gut aussehen lassen, das ist doch toll!

Die Grundtypen sind:

  • Frühling (warme Farben = gelbstichig)
  • Sommer (kalte Farben = blaustichig)
  • Herbst (warme Farben = gelbstichig)
  • Winter (kalte Farben = blaustichig)

Die Mischtypen sind:

  • Sommer-Winter-Misch-Typ (kalte Farben = blaustichig)
  • Frühling-Herbst-Misch-Typ (warme Farben = gelbstichig)

#farbtypen #frühlingstyp #sommertyp #herbsttyp #wintertyp #sommerwintermischtyp #frühlingherbstmischtyp #farbberatung #pigmente

Stricknadel.com gibt es auch hier:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.